načítání...
nákupní košík
Košík

je prázdný
a
b

Kniha: Das luxemburgische Prag in Bildern - František Kadlec; Petr Urban

Das luxemburgische Prag in Bildern
-14%
sleva

Kniha: Das luxemburgische Prag in Bildern
Autor: ;

Prostřednictvím kouzelníka Žita a dvou dětí ze současnosti se čtenáři dostávají do lucemburské Prahy a pronikají do jejích tajů tím nejlepším způsobem: skrze velké barevné ... (celý popis)
Titul je skladem 1ks - odesíláme ihned
Ihned také k odběru: Ostrava
Vaše cena s DPH:  369 Kč 317
+
-
rozbalKdy zboží dostanu
10,6
bo za nákup
rozbalVýhodné poštovné: 39Kč
rozbalOsobní odběr zdarma

hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%   celkové hodnocení
0 hodnocení + 0 recenzí

Specifikace
Nakladatelství: » Albatros
Médium / forma: Tištěná kniha
Rok vydání: 2006-09-12
Počet stran: 28
Rozměr: 240 x 340 mm
Úprava: 27 stran : barev. ilustrace
Vydání: 1. deutsche Ausg.
Název originálu: Praha lucemburská v obrazech
Spolupracovali: Illustrationen Petr Urban, Eva a Lubomír Anlaufovi
Übersetzung Johana Gallupová
Vazba: vázaná s laminovaným potahem
ISBN: 9788000017389
EAN: 9788000017389
Ukázka: » zobrazit ukázku
Popis

Prostřednictvím kouzelníka Žita a dvou dětí ze současnosti se čtenáři dostávají do lucemburské Prahy a pronikají do jejích tajů tím nejlepším způsobem: skrze velké barevné ilustrace, které nejenže co nejpřesněji rekonstruují tehdejší stavby podle dostupných materiálů, ale jejich prostředí zabydlují věcmi každodenního života až do těch nejmenších detailů. Kniha může posloužit i jako výborný doplněk k výuce českých dějin.

Předmětná hesla
Kniha je zařazena v kategoriích
František Kadlec; Petr Urban - další tituly autora:
Recenze a komentáře k titulu
Zatím žádné recenze.


Ukázka / obsah
Přepis ukázky

1

2

Entlang des Königswegs

“Wir sind jetzt im Jahr 1347 und Prag bereitet sich auf die Krönungsfeier des zukünftigen böhmischen Königs Karls IV. vor”,

sagte uns Žito, als wir wieder am Boden landeten. Wie er uns erklärte, wurde der Ablauf der Krönungsfeierlichkeiten von

Karl IV. selbst festgesetzt. Die Feier begann auf dem Vyšehrad und die feierliche Prozession, angeführt vom Herrscher, vom

Erzbischof, vom Prälaten, Fürsten und Adeligen zog danach den sogenannten Königsweg entlang, der vom Pulverturm durch

die heutige Celetná führte, über den Altstädter Ring und die Karlsbrücke. Dann ging man über den Kleinseitner Ring durch

die heutige NerudaStraße bergauf, bis man schließlich auf

der Prager Burg ankam.

Überall standen viele Zuschauer.

Die Straßen waren von

Menschenmassen gesäumt, die

den neuen König sehen wollten.

Diesen Anblick konnten auch

wir uns nicht entgehen

lassen, und so mischten

wir uns in das Gewimmel.

8/9

Die St.-Peter-und-Paul-Kirche

wurde im Auftrag Karls IV. nach dem

Jahre 1364 umgebaut. Die Gesamtlänge

der Kirche betrug 110 m.

Das westliche Haupttor des Vyšehrad, später

Špička genannt. Dieser fast 30 m breite Bau

war eine Art Durchfahrtsfestung mit neun

Erkertürmchen auf dem Umgang.

Einen Tag vor der Krönungsfeier begab sich

der zukünftige König in Begleitung von

kirchlichen Würdenträgern auf den Vyšehrad.

Hier, im ehemaligen Sitz der Přemysliden,

zog er altertümliche Bastschuhe an, die der

Gründer der Přemyslidendynastie Přemysl der

Pflüger, getragen natte. Um seine Schulter

hängte sich der König eine schlichte

Bauerntasche. Auf diese Weise ehrte er

die Přemyslidentradition

der Tschechen.

Schuhe aus Bast

Eines der urspünglich dreizehn Tore der Altstädter Befestigung,

genannt Odraná, stand am Anfang der Celetná und somit am Beginn

des Königswegs. Seine Bedeutung wuchs Ende des 14. Jahrhunderts,

als in unmittelbarer

Nachbarschaft ein neuer

Königssitz erbaut wurde.

Hier wohnte nach 1383

König Wenzel IV.

Staffelgiebel

Schubsack

Fachwerk


3

4

Zur allseitigen Erheiterung

der Prager Bürger wurden

von der Karlsbrücke

Bäckermeister, die nicht

ehrlich arbeiteten, in

Körben versenkt. So

sollten die durchtriebenen

Handwerker zumindest auf

Zeit gebessert werden.

Die Moldau lieferte nicht

nur Wasser und Fische,

sondern sie war auch eine

rege Verkehrsstraße. Auf

diesem Wasserweg wurden

vor allem Holz und auch

Baumaterial für den Bau des

St.-Veits-Domes nach Prag

transportiert. Im Jahr 1362

wurde ein Erlass gegen die

Verschmutzung des Flusses

herausgegeben.

Die Karlsbrücke ist eine hervorragende technische Leistung. Sie ruht auf 16 halbrunden

Brückenbögen, die mit behauenen Sandsteinquadern verkleidet sind. Gemäß mittelalterlicher

Bauweise mischte man dem Mörtel Eier bei, damit der Bau fester wurde.

Die Brücke wurde bald ein wichtiger Mittelpunkt des städtischen Lebens. Hier

entlang gingen die Krönungsprozessionen, aber es wurde hier auch Handel

betrieben, über Verbrecher gerichtet und sogar Turniere fanden

hier statt.

Die steinerne Brücke

(erst später Karlsbrücke

genannt) wurde auf

Initiative Karls IV. im

Jahre 1357 an der Stelle

einer zerstörten

Brücke (Judithbrücke

genannt) aus dem

12. Jahrhundert erbaut.

Den Bau leitete der

27-jährige Baumeister

des Domes, Peter

Parler. Die Brücke

wurde Anfang des 15.

Jahrunderts zu Ende

gebaut. Sie ist 516 m

lang und 10 m breit.

Am Morgen nach der feierlichen

Prozession kam der Erzbischof

mit Prälaten und Adeligen in das

königliche Schlafgemach und

der Ritus des Weckens konnte

beginnen. Der künftige König

wurde angezogen, mit Weihrauch

umhüllt und der feierliche Umzug

machte sich auf den Weg in die Kirche

zur Krönungsfeier.

Das zeremonielle

Krönungsschwert

aus der Zeit Karls IV.

wird auch St.-Wenzels-

Schwert genannt. In die

kreuzförmige Öffnung in seiner

Klinge wurde eine Reliquie

des hl. Wenzels eingelassen.

Das Schwert ist 93,5 cm

lang und bis heute

als Bestandteil der

Krönungsinsignien erhalten.

Die romanische

Allerheiligenkapelle

im Alten

Königspalast

aus dem

12. Jahrhundert

wurde nach dem

Jahre 1370 durch

Peter Parler in

gotischer Form

umgebaut. Als

Vorbild diente

die Pariser

Sainte-Chapelle.

Halbgeschoss

mit Fachwerk

Erkerturm

Arkaden




       
Knihkupectví Knihy.ABZ.cz - online prodej | ABZ Knihy, a.s.
ABZ knihy, a.s.
 
 
 

Knihy.ABZ.cz - knihkupectví online -  © 2004-2018 - ABZ ABZ knihy, a.s. TOPlist