načítání...
menu
nákupní košík
Košík

je prázdný
a
b

Kniha: Cvičebnice německé gramatiky - Evelyn Frey; Roland Dittrich

Cvičebnice německé gramatiky
-15%
sleva

Kniha: Cvičebnice německé gramatiky
Autor: Evelyn Frey; Roland Dittrich

Cvičebnice německé gramatiky s audio CD pro středně pokročilé. Cvičebnice umožňuje zvládnutí nejdůležitějších gramatických jevů německého jazyka. Text obsahuje rovněž slovíčka ... (celý popis)
Titul doručujeme za 5 pracovních dní
doručujeme do Vánoc
Vaše cena s DPH:  329 Kč 280
+
-
rozbalKdy zboží dostanu
9,3
bo za nákup
rozbalVýhodné poštovné: 49Kč
rozbalOsobní odběr zdarma

hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%hodnoceni - 0%   celkové hodnocení
0 hodnocení + 0 recenzí

Specifikace
Nakladatelství: » EDIKA
Médium / forma: Tištěná kniha
Rok vydání: 2013
Počet stran: 224
Rozměr: 170 x 243 mm
Úprava: ilustrace (převážně barevné)
Vydání: 1. vyd.
Název originálu: Sequenzen: Übungsgrammatik
Vazba: brožovaná lepená
Datum vydání: 28. 8. 2013
Nakladatelské údaje: Brno, Edika, 2013
ISBN: 9788026601777
EAN: 9788026601777
Ukázka: » zobrazit ukázku
Popis / resumé

Cvičebnice německé gramatiky s audio CD pro středně pokročilé. Cvičebnice umožňuje zvládnutí nejdůležitějších gramatických jevů německého jazyka. Text obsahuje rovněž slovíčka k jednotlivým lekcím a klíč ke cvičením.

Popis nakladatele

Cvičebnice je vhodná pro všechny, kteří chtějí zvládnout nejdůležitější gramatické jevy, připravit se na mezinárodní i domácí zkoušky, učit se pomocí příběhů ze života a porozumět gramatickým jevům vyskytujícím se v běžných komunikačních situacích. Příjemnou a přístupnou formou si procvičíte např. slovesa (odlučitelná, způsobová, zvratná a slovesa s předložkami, dále préteritum, perfektum a konjunktiv), podstatná jména, časové údaje, množné číslo, pády, členy, spojky, infinitiv s „zu“, vedlejší věty a mnoho dalšího. Na konci knihy uvítáte malý gramatický pomocník a německo-český slovníček. Porozumět slyšenému natrénujete pomocí přiloženého CD. Cvičebnice se hodí pro výuku i samostudium.

Předmětná hesla
Kniha je zařazena v kategoriích
Evelyn Frey; Roland Dittrich - další tituly autora:
Prüfungstraining Goethe-Zertifikat B2 -- Učebnice + Klíč + CD Prüfungstraining Goethe-Zertifikat B2
DaF Bibl. Leise kommt der Tod + mp3 (A1/A2) -- Četba DaF Bibl. Leise kommt der Tod + mp3 (A1/A2)
DaF Bibl. Die Skorpion-Frau + mp3 (A1/A2) -- Četba DaF Bibl. Die Skorpion-Frau + mp3 (A1/A2)
DaF Bibl. Ein Schuss ins Leere + mp3 (A1/A2) -- Četba DaF Bibl. Ein Schuss ins Leere + mp3 (A1/A2)
DaF Bibl. Sport ist Mord + mp3 (A1/A2) -- Četba DaF Bibl. Sport ist Mord + mp3 (A1/A2)
DaF Bibl. Kaltes Blut + mp3 (A1/A2) -- Četba DaF Bibl. Kaltes Blut + mp3 (A1/A2)
 
Ke knize "Cvičebnice německé gramatiky" doporučujeme také:
Němčina pro strojírenské obory Němčina pro strojírenské obory
Verba docent, exempla trahunt Verba docent, exempla trahunt
Němčina - rétorika, prezentace, komunikace Němčina
Latinská čítanka Latinská čítanka
Římané a Evropa -- Antické dědictví v evropské kultuře Římané a Evropa
 
Recenze a komentáře k titulu
Zatím žádné recenze.


Ukázka / obsah
Přepis ukázky

Mit dem Daumen durch Deutschland

Lektion 25

Indefinitpronomen: man, jemand, niemand, etwas, nichts

Neurčitá zájmena: man, jemand, niemand, etwas, nichts

CD

20

5

10

Ich trampe. Trampen ist mein Hobby. Andere reisen, ich trampe. Als Tramper hat man es nicht immer leicht: Man steht an der Straße, den Daumen nach oben. Wenn man Glück hat, hält jemand. Manchmal wartet man stundenlang, und es passiert nichts. Niemand hält, niemand nimmt einen mit.

Ich habe kein bestimmtes Ziel –

das Problem habe ich nicht.

Ich will nicht nach Moosburg,

nicht nach Heilbronn,

nicht nach Eisenach.

Ich will einfach weiter.

Aber das verstehen

die Fahrer nicht.

Die Fahrer, das ist nicht so leicht.

Man soll nicht immer einsteigen.

Man sieht es, wenn etwas komisch ist.

Schlimm ist es, wieder auszusteigen,

wenn einer unangenehm ist

oder einfach schlecht fährt.

Wenn ich drin bin, will der Typ

immer reden –

über das Wetter, wohin ich will,

warum ich trampe,

dass Trampen gefährlich ist.

Dann erzählt er etwas über sich:

über seine Familie, über seine Frau,

über den Beruf.

Ich höre zu, aber sage meistens nichts.

Und irgendwann steige ich wieder aus.

Manchmal lädt mich einer ein,

zum Essen oder zu einem Kaffee.

Aber so etwas nehme ich nie an.

Ich brauche das nicht.

Für mich ist Trampen schön und

spannend,

nur einmal war’s sehr unangenehm,

aber das erzähle ich lieber nicht ...

15

20

25

30

35

40

45


Das Grammatikprogramm:

Indefinitpronomen

ein Unfall

im Auto war ein Gangster

eine Panne in der Nacht, mitten im Wald ...

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . .

Was erzählt der Tramper nicht?

Was ist passiert?

Was glauben Sie?

Ich

habe das auch bei

Schiffen gemacht. Denn bei

uns fährt man viel mit dem Boot.

Da frag’ ich einen Fischer und der

nimmt mich mit.Das nennt sich

dann „Wass er-Trampen“!

Unterstreichen Sie im Text alle Stellen mit „man“, „jemand“ und „niemand“.

Unterstreichen Sie mit einer anderen Farbe alle Stellen mit „etwas“ und „nichts“.

Wie heißen diese Pronomen in Ihrer Muttersprache?

Ja, denn es ist billiger.

Nein, es ist zu gefährlich.

Ja, man lernt interessante Menschen kennen.

Nein, denn man steht den ganzen Tag da und kommt nicht weiter.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Würden Sie auch trampen?

Nein, das ist mir zu gefährlich.

Ja, ich finde solche Typen interessant.

Ja, man fährt nicht allein und kann mit jemand sprechen.

Nein, wenn ein Unfall passiert, bin ich schuld.

Ja, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Nein, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Würden Sie einen Tramper mitnehmen?

105Indefinitpronomen: man, jemand, niemand, etwas, nichts • Lektion 25


106 Indefinitpronomen: man, jemand, niemand, etwas, nichts • Lektion 25

1 Ergänzen Sie das passende Pronomen. / Doplňte vhodné zájmeno.

man – einen – einem 1 Wenn man kein Geld hat, kann man keine Reise machen. 2 Man kann nicht immer haben, was einem gefällt. 3 Wenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . seine Miete mehrere Monate lang nicht zahlt, muss . . . . . . . . . . . . . . . . . .

die Wohnung verlassen.

4 Wenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . seine Freunde vergisst, ist . . . . . . . . . . . . . . . . . . schnell allein. 5 Wenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . Probleme hat, helfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . nur echte Freunde. 6 Niemand nimmt . . . . . . . . . . . . . . . . . . als Tramper mit, wenn . . . . . . . . . . . . . . . . . nicht freundlich aussieht. 7 Wenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . trampt, hat . . . . . . . . . . . . . . . . . . nicht immer Glück. 8 Jeder versteht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . , wenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . lieber mit dem Zug fährt statt zu trampen.

2 Ergänzen Sie das passende Pronomen. / Doplňte vhodné zájmeno.

jemand – niemand – etwas – nichts 1 Jemand hat meine Koffer mitgenommen. Ich weiß nicht, wer das war. 2 Jemand hat etwas mitgenommen, aber ich weiß nicht, was. 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . hat mich gestern im Auto mitgenommen, aber ich kenne seinen Namen nicht. 4 Auf der Straße liegt . . . . . . . . . . . . . . . . . . , ich kann nicht genau sehen, was es ist. 5 Gestern hat Sie . . . . . . . . . . . . . . . . . . angerufen, aber er hat seinen Namen nicht gesagt. 6 Ich glaube, ich habe alles. Ich habe . . . . . . . . . . . . . . . . . . vergessen. 7 Er hat viele Freunde eingeladen, aber . . . . . . . . . . . . . . . . . . ist gekommen. Er blieb allein. 8 Für diese Arbeit bekomme ich . . . . . . . . . . . . . . . . . . , keinen Cent! 9 Wollen Sie . . . . . . . . . . . . . . . . . . Neues hören? – Nein danke, es gibt genug schlechte Nachrichten! 10 Letzte Woche bin ich vom Fahrrad gefallen, aber . . . . . . . . . . . . . . . . . . hat mir geholfen.

3 So ist es in Deutschland. Wie ist es in Ihrem Land? Berichten Sie. / Takto to chodí

v Německu. Popište, jak to vypadá ve vaší zemi.

1 In Deutschland darf man auf der Autobahn nicht trampen, nur an Tankstellen und Raststätten.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 In Deutschland kann man nicht überall campen, nur auf den Campingplätzen.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


107Indefinitpronomen: man, jemand, niemand, etwas, nichts • Lektion 25

4 Der Tramper hat schon viel erlebt. Schreiben Sie eine Geschichte und benutzen Sie

folgende Pronomen. / Stopař toho už zažil spoustu. Napište o tom příběh a využijte

následující zájmena.

man – jemand – niemand – etwas – nichts Eines Tages hat mich auf der Fahrt nach Heilbronn jemand mitgenommen. Es war alles normal, und ich habe an nichts Besonderes gedacht. Ich bin gern eingestiegen, denn es hat stark geregnet. Aber dann passierte etwas Komisches: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 In Deutschland kann man mit 18 Jahren den Führerschein machen.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 In Deutschland darf man in den Städten nicht schneller als 50 km pro Stunde fahren.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 In Deutschland gibt es auf der Autobahn keine Höchstgeschwindigkeit.

Man kann auch sehr schnell fahren.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Wenn einem etwas passiert, ruft man in Deutschland die Nummer 110 an. Dann kommt Hilfe.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

7 Wenn man in Deutschland mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut hat, darf man nicht Auto fahren.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

8 In Deutschland kann man am Sonntag nicht einkaufen. Fast alle Läden sind geschlossen.

In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .




       
Knihkupectví Knihy.ABZ.cz - online prodej | ABZ Knihy, a.s.
ABZ knihy, a.s.
 
 
 

Knihy.ABZ.cz - knihkupectví online -  © 2004-2019 - ABZ ABZ knihy, a.s. TOPlist